Aktuelles

Das seid ihr Hunde wert!
Rebellenlieder - Eine anarchistische Zeitreise mit Erich Mühsam

Der Anarchist Erich Mühsam war führend an der bayerischen Revolution von 1918/19 beteiligt. Ein moderner Don Quichote, der allein mit dem Rüstzeug von Witz und Mut gegen die Macht der verkrusteten Lebensverhältnisse der Kaiserzeit rebellierte. „Sich fügen heißt lügen“ hieß sein lebenslanges Motto. Anpassung an die Macht der Realität oder vielmehr die Realität der Macht war dem Visionär Erich Mühsam nicht gegeben.

Seine Texte und Lieder geben ein faszinierendes Zeugnis der vibrierenden Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, in der kein Stein auf dem anderen blieb. Sie zeigen diese spannungsgeladene Umbruchszeit in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit.

Das seid ihr Hunde wert! - Rebellenlieder

Termine:
Sa 30. März 2019 | 20.30 Uhr | City Club
So 31. März 2019 | 18.00 Uhr | City Club
Karten: theter.de/karten

Mi 10.4.2019 | 20.00 Uhr | Brechthaus
Fr 12.4.2019 | 20.00 Uhr | Brechthaus
Karten: Tourist Info am Rathausplatz

Es spielen:
Tom Gratza, Klavier
Matthias Klösel, Schauspiel und Gesang

Rebellenlieder - Tom Gratza, Klavier und Matthias Klösel, Schauspiel und Gesang

 

Theater und Songs innerhalb der Veranstaltungsreihe zur Revolution von 1918
Rote Fahnen über Augsburg

Revolution und Räterepublik in Bayern 1918 /1919 Theater, Lesungen, Kabarett und Musik

Informationen zur der Veranstaltungsreihe gibt es hier:
www.theaterwerkstatt-augsburg.de/images/stories/presse/faltblatt_komplett7.pdf

Matthias Klösel (Schauspiel und Gesang) und Tom Gratza (Audioeinspielungen bzw. Live-Piano) bringen innerhalb dieser Reihe das Programm "Hoppla wir leben" mit Songs von Mühsam, Wedekind und Tucholsky.

Termine für dieses Programm:

Fr., 09.11.18 "S´ensemble-Theater" Augsburg, Bergmühlstr. 34,
Tel. 0821 3494 666
Beginn 20:30 Uhr

Di., 13.11.18 "Mephisto-Kino" Augsburg, Karolinenstr. 21,
Tel. 0821 3197 550
Beginn 20:30 Uhr

Sa., 24.11.18 "City-Club" Augsburg, Konrad-Adenauer-Allee 9
Beginn 20:30 Uhr

 

Mit Feuer und Flamme

Schwarzhumoriger Liederabend mit Matthias Klösel und Tom Gratza

Mit Feuer und Flamme

http://www.theaterwerkstatt-augsburg.de/index.php/aktuelle-programme/mit-feuer-und-flamme

Matthias Klösel (Gesang und Schauspiel) und Tom Gratza (Klavier) präsentieren wieder ihren bitterbösen Liederabend über den durchgeknallten Apothekengehilfen, mit Songs von Georg Kreisler und anderen Meistern des schwarzen Humors.

Termine für das Programm "Mit Feuer und Flamme":

Sa., 20.10.18, Kulturzentrum "Holzerbau", Augsburg, Neuschwansteinstr. 23a, Tel.0821 4555 750
Beginn 19:00 Uhr
www.hochzoller-kulturtage.de

Do., 22.11.18, "Alte Schranne" Nördlingen, Bei den Kornschrannen 2, Tel. 09081 21 17 27
Beginn 20:00 Uhr

 

Nominierung für den Augsburger Medienpreis 2018

Tom Gratza ist für den Medienpreis nominiert, in der Kategorie "Ton"

http://augsburger-medienpreis.de/tom-gratza2/

 

Audioeinspielung zum Rundgang durch die historischen Wassertürme am Roten Tor

Im Gebäudekomplex der Wassertürme wurde über Jahrhunderte die Kraft von Wasserrädern verwendet, um Trinkwasser zu fördern und in die Stadt hinauf zu pumpen. Mit dem geförderten Wasser sind u.a. die Prachtbrunnen versorgt worden. Diese Maschinen sind heute nicht mehr vorhanden.

Eine Geräuscheinspielung von Tom Gratza lässt zumindest akustisch die alten Brunnenförder- und Wasserhebetechniken für die Besucher wieder lebendig werden. Dazu wurden teilweise an Wassermühlen und Pumpwerken, wo solche Maschinen heute noch laufen, deren Geräusche aufgenommen, und die Fragmente wie ein Puzzle zusammengefügt, so dass ein realistischer Eindruck vermittelt wird.

Für die Dauer der Besucherführungen sind diese Geräusche nun in den Räumen zu hören. Kleine Modelle der alten wasserbetriebenen Pumpwerke zeigen zusätzlich, wie die Anlagen ausgesehen haben.

Hier ein paar Kostproben dieser Geräusche zum Anklicken:

 

Die Audioinstallation von Tom Gratza läuft auch 2019 wieder jeweils zu den Führungen in den historischen Wassertürmen, an den Wassertagen, jeweils der 1. Sonntag im Monat von Mai bis Oktober 2019.

Anmeldung: Keine Voranmeldung, Treffpunkt zu den Führungen ist das Haus mit den Fischen beim Roten Tor.

www.augsburg-tourismus.de/fuehrungen/themenf%C3%BChrungen/die-historischen-augsburger-wassertuerme

Dieses Projekt verwendet u.a. Sounds aus "freesound". Zur vollständigen Liste geht es hier.

This project uses, amongst others, sounds from "freesound". For the full list see here.

 

Geräuschinstallation zur Eröffnung der Ausstellung "Stein - Konkret" in der Ecke Galerie Augsburg

Donnerstag 14.09.17 um 19:30

https://www.eckegalerie.de/aktuell

Zur Ausstellungseröffnung läuft eine Akustikinstallation von Audioinplix Tom Gratza

http://www.audioinplix.de

Die Audiodatei wurde montiert aus einer größeren Anzahl von Einzelgeräuschen, aufgenommen 2017 in den Arbeitsräumen der Künstler Heike und Jiri Mayr in Burtenbach.

http://www.jiri-mayr.de

Adresse:
Ecke-Galerie
Elias-Holl-Platz 6
86150 Augsburg
Tel. 0821 152049

 

Piano Triplets Audio Octets
extraits de la Chanson et du Jazz, sons d´ateliers

06.09.17 18:00 - 21:00

Live-Performance in der Galerie Art Course,
67000 Strasbourg, 49a rue de la Course

http://www.galerieartcourse.com

Die ca. 40 Geräusche wurden in den Ateliers aufgenommen und werden während der Performance von Samplern abgespielt, dazu Live-Musik von Erik Satie, Boris Vian, Henri Salvador, Serge Gainsbourg sowie Jazzimprovisationen.

 

Französische Chansons beim Sommerfest der VHS Erlangen

Nach mehreren wunderbaren Abenden in den vergangenen Jahren in der VHS Erlangen gibt es wieder einen musikalisch-kulinarischen Event der besonderen Art. Etienne Lechat und Tom Gratza sorgen beim Sommerfest der VHS Erlangen mit den schönsten Chansons und Trinkliedern aus ihren verschiedenen Programmen für Spaß und Unterhaltung.

Samstag 15. Juli 2017
Beginn 18:30
Volkshochschule Erlangen
Friedrichstr. 17
91054 Erlangen

 

Napoleon und Bayern

Chansons zwischen Revolution und Restauration

Ein Chansonabend über die Zeit zwischen frz. Revolution und Restauration. Es tauchen Namen auf wie Gille, Désaugiers oder Béranger, die lange bevor es Grammophone gab, wegen ihrer oftmals kritischen Chansons manchmal sogar im Gefängnis landeten. Kurze Texte und Chansons machen diesen Abend zu einer runden Sache und erlauben einen Blick in die Zeit, als in Paris noch kein Eiffelturm stand.

Chansonabend mit Etienne Lechat und Tom Gratza

Termin: 22.04.16
Beginn: 20:00
Ort: Volkshochschule Erlangen, Friedrichstr. 19, 91054 Erlangen
Tel. 09131 862668

 

Wassersprache
Lautäußerungen eines Moleküls

Eine akustische Performance von und mit Tom Gratza

Wassersprache - Lautäußerungen eines Moleküls

Für die Lebensform von Velara III sind die Menschen nur hässliche Beutel hauptsächlich mit Wasser gefüllt. Und unsympathisch. Die Menschen sollen bitte frühestens in 300 Jahren wieder dort auftauchen. Meint die Lebensform, die selbst aus anorganischen Stoffen besteht.

Der Mensch ist tatsächlich völlig auf Wasser eingestellt, seine Temperaturskala ist eine Wasserskala. er sucht überall angestrengt nach Wasser und er spricht mit einem Wasservokabular. Etwas geht den Bach runter, etwas anderes gerät in die falschen Kanäle. Eine Datenflut ist unüberschaubar. Geldströme werden umgeleitet. Informationen sickern durch ein Leck. Jemand spricht wie ein Wasserfall. Irgendwo sind Schmiergelder geflossen. Hier regnet´s rote Rosen. Dort hagelt es Beschwerden. Alles ist Schnee von gestern.

Tom Gratza fischt mit dem Programm "Wassersprache" ein paar wässrige Themen heraus und bringt dazu mehrere kurze Texte, unterbrochen und überlagert von allen möglichen Wassergeräuschen, die diversen Quellen entstammen oder die er selbst gesammelt hat. Zwischendrin gibt es auch richtige musikalische Einlagen. Das Ganze ist nicht immer ganz ernst gemeint. Lasst euch überraschen ...

 

Chansons des Champs-Elysées

mit Etienne Lechat (voc) und Tom Gratza (pi)

Der Sänger, Schauspieler und Conférencier Etienne Lechat und der Pianist Tom Gratza nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die deutsch-französische Geschichte, voller Chansons und Anekdoten. Das 50-jährige Jubiläum des Elysée-Vertrages bietet den willkommenen Anlass, sich an Komponisten und Interpreten wie Joe Dassin, Adamo, Barbara, Patricia Kaas, Kurt Weill, Robert Desnos und Boris Vian zu erinnern, die zur kulturellen Annäherung beider Völker beigetragen haben. Die Reise beginnt an jenem 22. Januar im Jahre 1963

.

Veranstaltungsort:
Paul-Metz-Halle - Kleiner Saal, Volkhardtstr. 33, 90513 Zirndorf 
Datum / Uhrzeit: 18.10.13, Beginn 20:00 Uhr

Eintritts: 12 € bzw. ermäßigt 10 €